Berufsvorbereitungsjahr

Abschluss
Der Bildungsgang führt zu einem dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Schulabschluss. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Berufsvorbereitungsjahres haben die Schüler die Möglichkeit, eine Berufsausbildung zu beginnen oder eine weiterführende Schulform (z. B. die Berufsfachschule) zu besuchen.

Zugangsvoraussetzung
Die Aufnahme setzt den Besuch von 9 Schuljahren an einer Regel-, Gemeinschafts-, Gesamt- oder Förderschule voraus, wobei die 10-jährige Vollzeitschulpflicht nicht erfüllt sein darf.

Organisation
Die Ausbildung erfolgt in Vollzeitform. Es wird allgemeinbildender, fachtheoretischer und fachpraktischer Unterricht erteilt. Im Rahmen des fachpraktischen Unterrichts findet ein mehrwöchiges Praktikum statt. Prüfungen finden nicht statt!
Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss bilden:

  • regelmäßige aktive Teilnahme am Unterricht
  • erfolgreiches Absolvieren der Praktika
  • keine 5 oder 6 auf dem Jahreszeugnis

Je nach Bedarf und Kapazität werden folgende Schwerpunkte angeboten: 

 Standort Arnstadt  Standort Ilmenau
 Holztechnik  Metalltechnik
 Textilgestaltung  Holztechnik
 Farbtechnik/Raumgestaltung  Elektrotechnik
 Metallgestaltung  
 Ernährung/Hauswirtschaft  
 Keramik  

Die Zuordnung zu den einzelnen Klassen und damit Berufsfeldern erfolgt standortbezogen durch die Schulleitung unter Berücksichtigung der Alters- und Sozialstruktur der Schüler, um eine höchstmögliche Erfolgsquote zu realisieren.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt in der Regel bis zum 31. März des jeweiligen Jahres. Sie enthält das ausgefüllte Anmeldeformular, einen tabellarischen Lebenslauf, ein Passbild, die Kopie des zuletzt erhaltenen Zeugnisses und - soweit vorhanden - die Kopie des Sonderpädagogischen Gutachtens.

 bvj metallbvj hwbvj holz